Tel. 03921 3662 Fax 03222 985 40 19

News

Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung

04. März 2019

Burger Fußballnachwuchs setzt ein Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung

Die Jungs der zweiten Vertretung der D-Junioren des Burger BC 08 und stellvertretend für den gesamten Verein, beteiligen sich an den internationalen Wochen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit des Landessportbundes.
Pünktlich zum Rückrundenstart präsentierten die Jungs um Trainer Marko Schwarz und Andreas Baas auf heimischen Geläuf ihren Standpunkt der Toleranz in Form von gesponserten Leibchen des LSB. Weiterhin schmückte ein Banner den Hintergrund, welches mit Artikel 1 des Grundgesetzes beschrieben war.

Sportlich ging es dann Sonntag früh um 10 Uhr weiter. Unsere Landesligavertretung empfing die Sportfreunde aus Osterburg. Stark geschwächt, Stammtorhüter Philip und Mittelfeldstratege Erik Baas fehlten verletzungsbedingt, dominierten unsere Blau-Weißen die ersten 10 Minuten das Spielgeschehen. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gäste in der 16. Minute den ersten Treffer des Tages erzielen. Im Anschluss wirkte es so, als ob der Gastgeber die Arbeit eingestellt hatte, Fehlpässe, Annahmefehler und Stellungsfehler bestimmten den Spielverlauf der Burger. Nun schwand die Konzentration der Ihlestädter gänzlich. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste auf 0:2 erhöhten und so ging es dann auch in die Pause. Nach personeller Umstellung erzielte Ari Morad nach kleinen Unstimmigkeiten der Osterburger Hintermannschaft den Anschlusstreffer. Das sollte an diesem Spieltag aber auch das einzige Tor der Gastgeber bleiben. Die Altmärker erhöhten zum verdienten Endstand von 1:5.

Jetzt heißt es Mund abputzen und Kräfte mobilisieren, Sonntag geht´s zum Derby nach Gommern.
Wir sind ein Team!

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler und im Freien


« zurück zur Übersicht