Tel. 03921 3662 Fax 03222 985 40 19

News

A-Junioren Landesliga

11. September 2018

Burger BC 08 - Post Stendal 2-2 (1-1)

BBC hadert mit Schiedsrichter

Den Blau Weißen gelang das "Kunststück" ihr drittes Saisonspiel in Folge mit 2-2 zu beenden. Wie im Spiel zuvor gegen Salzwedel, sorgte die Chancenverwertung der Burger dazu, dass man immer noch auf den ersten Saisonsieg warten muss. Auch der Schiedsrichter sorgte mit zwei strittigen Entscheidungen damit, das nicht die volle Punktzahl in Burg blieb.

Der BBC begann engagiert und konzentriert. Der Tabellenführer wurde in seiner Hälfte eingeschnürt und gute Chancen durch Leo Lichtenberg (Kopfball) sowie Z. Rahimi blieben ungenutzt. Wie man es besser macht zeigte Post in der 18. Spielminute. Ein schnell vorgetragener Konter sowie ein feiner Doppelpass sorgten mit dem ersten Schuss aufs Burger Tor für die kalte Dusche. Die Ihlestädter zeigten sich unbeeindruckt. Es ging nur in Richtung des Stendalers Strafraumes. In der 38. Minute konnten auch endlich die Youngster des BBC jubeln und das hochverdiente 1-1 erzielen. Nach einem Standard von der linken Seite kam der Ball zu S. Ullrich. Der ließ sich nicht zweimal bitten und beförderte das Spielgerät mit einem satten Volleyschuss aus ca. 11m ins rechte obere Eck. Dann erzielte N. Bäbenroth mit einem direkten Freistoß das 2-1. Warum der Referee die passive Abseitsstellung von Z. Rahimi ahndete und auf Torwartbehinderung entschied wird sein Geheimnis bleiben. Nach dem Wechsel drückte der Gastgeber weiter und wurde kurz danach mit dem 2-1(50.), wiederum durch Z. Rahimi, mit einem abgefälschten Schuss belohnt. In der Druckphase des BBC, der das Spiel vorzeitig entscheiden wollte, kam die nächste böse Überraschung. L. Cimillji berührte seinen Gegenspieler leicht mit dem Oberkörper, der Stendaler Spieler fiel um wie mit der Axt getroffen. Zum Entsetzen der Blau Weißen fiel der Schiri auf die Schwalbe herein und es gab Strafstoß (66.). Daraufhin erzielten die Stendaler mit dem zweiten Torschuss im Spiel das 2-2. Der BBC versuchte nun um einen gut aufgelegten S. Ullrich noch den Siegtreffer zu erzielen. Aber Fortuna stand heute (wieder Mal) nicht auf Burger Seite. Kurz vor Schluss hätten die Gäste mit ihrem dritten Schuss fast den Siegtreffer erzielt. Aber der Burger Schlussmann M. Dünnebier war auf der Hut und fischte den Ball aus dem linken oberen Eck.
Fazit des Spiels: Der BBC zeigte in den beiden letzten Partien sehr ordentliche Leistungen. Mit etwas mehr Konzentration und Glück waren zwei Heimsiege durchaus möglich, da Burg in beiden Partien die aktivere und spielfreudige Mannschaft war. Vielleicht platzt ja der Knoten am Sonntag gegen die SG Jävenitz/Kloster Neunendorf trotz der momentan sehr dünnen Spielerdecke von 12 Akteuren.


« zurück zur Übersicht