Tel. 03921 3662 Fax 03222 985 40 19

News

Rolle rückwärts im Tischtennis- Verband

01. Dezember 2021

Tischtennis Spielbetrieb ruht bis 31. Dezember

Burg (vs) ● Die Absagenflut vom Wochenende hat den Tischtennis-Verband Sachsen-Anhalt (TTVSA) doch noch einmal zu einer Neubewertung der Lage bewogen. Mit der Konsequenz, dass der Punktspielbetrieb nun doch bis zum 31. Dezember ruht.

Sollte nach einem Beschluss in der Vorwoche der Spielbetrieb zunächst unter Einhaltung der 2G-Bestimmungen weiterlaufen, folgte nun die Rolle rückwärts: „Nachdem sich die Ereignisse auf Bundes als auch auf Landesebene überschlugen, sah sich der Sportausschuss gezwungen, die getroffenen Beschlüsse abermals

einer kritischen Prüfung zu unterziehen. Aus diesem Anlass fand zu Wochenbeginn eine Videokonferenz zur Abstimmung des weiteren Vorgehens mit den Stadt- und Kreisverbänden statt. Bei allem guten Willen müssen wir der Wettbewerbsordnung DTTB/TTVSA Abschnitt M 2 (Start, Unterbrechung und Abbruch des Spielbetriebs) gerecht werden“, teilte der TTVSA auf seiner Internetseite mit.

Der Sportausschuss hat daher folgenden wesentlichen Punkt beschlossen: Der Spielbetrieb in allen Spielklassen wird ab sofort bis zum 31. Dezember unterbrochen. Die Unterbrechung schlägt sich in allen Spielklassen auf Verbands-, Landes-, Bezirks- und

Kreisebene nieder. Über die weiteren Entwicklungen will der Verband regelmäßig informieren. „Dass es sich hierbei um keine leichte Entscheidung handelt, erscheint selbsterklärend. Die im Ergebnis abgestimmte Vorgehensweise wird sicher als streitbare Entscheidung gesehen werden. Da es aber um die Gesundheit aller geht, sehen wir keine andere Möglichkeit. Unser oberstes Ziel bleibt es den Trainingsbetrieb weiterhin durchzuführen und die Punktspiele zeitnah wieder aufnehmen zu können“, heißt es in der TTVSA Mitteilung des weiter.


« zurück zur Übersicht