Tel. 03921 3662 Fax 03222 985 40 19

News

Erfolgreich, aber glanzlos

18. Oktober 2021

Fußball-Landesliga BBC 08 setzt sich beim Schlusslicht mit 3:0 (1:0) durch

Auchfürspielerischglanz-volle Siege gibt es nur drei Zähler. So tat auch der Burger BC am Sonnabend gut daran, den Auftritt im Landesliga-Auswärtsspiel beim TSV Grün-Weiß Bre-genstedt als das zu verbuchen, was er war: nicht hübsch anzusehen, aber letztlich erfolgreich.

Von Björn Richter

Bregenstedt/Burg ● Wie oft Carsten Madaus in diesem Sommer darüber gegrübelt hat, dem Fußball Lebewohl zu sagen, lässt sich rückblickend nicht mehr in Erfahrung bringen. Beim Burger BC 08 sind sie jedenfalls dankbar für jede weitere Saison, die ihr Kapitän mit fast 39 Jahren noch dran hängt. Erst recht, wenn sich die angespannte Personallage zwar an diesem Wochenende nicht im Ergebnis, wohl aber in der Leistung auf dem Platz niederschlug. Da

traf es sich gut, dass Mittelfeldroutinier Madaus gegen Bregenstedt nach längerer Verletzungspause zurückkehrte und sich beim 3:0 (1:0)-Auswärtserfolg von Trainer Michael Hucke prompt den Ritterschlag als „Man of the Match“ abholte: „Es beginnt eigentlich schon bei der Erwärmung. Für mich ist jedes Mal eine helle Freude zu beobachten, wie er genau die richtige Mischung aus Lockerheit und Verbissenheit an den Tag legt. Im Spiel ist es dann fast schon egal, wo du ihn aufstellst. Carsten funktioniert überall und reißt alle mit. Jeder kann sich von ihm eine Scheibe abschneiden.“

Dass der BBC-Coach mit seinem Lob vor dem Anstoß ansetzte, mochte auch der Tatsache geschuldet sein, dass seine Schützlinge in den folgenden 90 Minuten nur wenige Glanzpunkte setzten. „Um ehrlich zu sein, blieb vieles spielerisch auf der Strecke. Wir reden leider auch von den elementarsten Dingen im Fußball. Aber wenn man die Medaille dreht, sollten wir unter den momentanen Umständen einfach das Ergebnis mitnehmen, Danke sagen und nach Hause fahren.“ Denn obwohl der Erfolg über den Aufsteiger, der seine Landesliga-Tauglichkeit bisher schuldig blieb, nicht zu Schwärmereien verleitete, befanden sich im Gepäck auf der Rücktour drei Zähler.

Einer der wenigen Höhepunkte in der ersten Hälfte sorgte schließlich für die 1:0-Führung der Gäste. In einer Burger Druckphase kurz vor dem Seitenwechsel stand Sas-ha Ulrich am Ende eines gelungenen Spielzugs (43.). Dass sich für das 2:0 (58.) nach der Pause mit Sascha Krüger jemand verantwortlich zeigte, dessen Kernkompetenz sonst im Verhindern von Gegentreffern liegt, verwunderte nur auf den ersten Blick. Der Torhüter, aktuell von einem gebrochenen Daumen ausgebremst, zählte nach Wiederbeginn nämlich in der Rolle als Sturmspitze zum Plan seines Trainers: „Sascha bringt viel Ruhe ins Spiel und besitzt die technischen Fertigkeiten als Feldspieler. Das hat er mit seinem Treffer wieder nachgewiesen.“ Abschließend überwand auch Oliver

Gase beim 3:0 (83.) TSV-Keeper Jannes Wolter. Der A-Jugendliche kam bereits nach 25 Minuten zu seinem zweiten Landesliga-Einsatz, nachdem sich Tobias Burda das Knie verdreht hatte und per Rettungswagen abtransportiert werden musste. Vom gesamten Gästeteam gingen daher die besten Genesungswünsche an Bregen-stedts Schlussmann. Denn 22 ist nun wahrlich kein Alter, in dem man sich mit dem Karriereende befassen sollte.


« zurück zur Übersicht