Tel. 03921 3662 Fax 03222 985 40 19

News

B-Junioren Verbandsliga

10. Mai 2017

Burger BC 08 - Haldensleber SC 2 : 3 (0 : 2)

"Weise Worte"

Stark ersatzgeschwächt wäre untertrieben gewesen, wenn man die Burger Mannschaft an diesem Tag hätte beschreiben sollen. Aber da 11 spielfähige junge Herren anwesend waren wurde das Spiel mit zumindest zahlenmäßigem Gleichstand pünktlich angepfiffen.
Von Beginn an zeigte der Tabellenzweite aus Haldensleben, wie man eine spielerische Überlegenheit erzielt und machte sofort die Burger Schwachstellen aus, so dass das 0:1 nach nur 4 Spielminuten keine Überraschung war. Weder Zuordnung, noch die entsprechende Zielstrebigkeit waren bei der dezimierten Burger Mannschaft erkennbar.
In der Folge war die Überlegenheit des HSC immer sichtbar, allerdings wurden von deren Seiten keine deutlichen Torchancen erspielt. Erst in der 32. Minute konnten die Haldensleber wieder einen Fehler der Burger Hintermannschaft nutzen, nachdem ein mehr als deutliches Foulspiel eines Burger Spielers zum verdienten Elfmeter und damit zum 0:2 führte.
Nach deutlichen Worten der Burger Trainer Seidelt/ Scholz waren die Jungs des BBC in der 2.HZ deutlich bemühter, es wurde gekämpft und die Versuche wurden häufiger, mit denen der BBC nun auch Druck erzeugen konnte. Leider reagierte der HSC konsequent und zielstrebig auf diese Bemühungen und erzielte in der 52. Minute das 0:3.
Wer jetzt dachte, das Spiel würde sich zu einem Debakel für den BBC entwickeln, sah sich deutlich getäuscht, denn nun wurde der BBC immer stärker. Es wurde verbissen um jeden Ball gekämpft, man unterstützte sich gegenseitig. Spieler, die ansonsten nicht immer in der Startaufstellung zu finden sind, machte auf sich aufmerksam.
Dem Leitwolf der Burger, Lucas Engel, der wieder mal als Antreiber und Spielgestalter, sowie jetzt auch noch als Torjäger eine unglaubliche Laufleistung erbrachte, war es dann vergönnt, das 1:3 (62.) für den BBC zu erzielen. Jetzt warfen die Burger alles nach vorn. Alle, auch die angeschlagenen Noah Bäbenroth und Leo Lichtenberg, holten nochmal alles aus sich heraus, was in der 71. Minute den Treffer zum 2:3 durch Maximilian Kramer zur Folge hatte.
Jetzt wackelte der Tabellenzweite gehörig, was der BBC an diesem Tag mit engster Besetzung und zu dieser Spielzeit, trotz hohen Einsatzes und Kampfgeist leider nicht mehr nutzen konnte.
Abschließend bleibt allerdings von den Trainern Seidelt/ Scholz zu sagen: Ein Fußballfachmann sagte einmal zu uns und unserem damaligen Team, als wir beim Matthias- Pape Gedächtniscup auf Teams wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 trafen: "Man kann auch bei einer Niederlagen gewonnen haben und bei Siegen verlieren!"
Heute war es mit Sicherheit ein Sieg. Respekt für diesen Kraftakt!!!!!!


« zurück zur Übersicht